Emotionelle Erste Hilfe (EEH)

fördert und Stärkt das Eltern-und Kind-Sein

Die Emotionelle Erste Hilfe (EEH) ist eine bindungsorientierte, körperpsychotherapeutische Methode, welche vom dipl. Psychologen Thomas
Harms aus Bremen entwickelt wurde. Die EEH wird in der Bindungsförderung, Krisenintervention und Therapie mit Erwachsenen, Eltern und Kindern eingesetzt. 

Die Selbstverbundenheit sowie das bewusste Erleben auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene im Hier und Jetzt sind zentrale Themen. 

Es geht darum, die Dynamik im aktuellen Thema auf den verschiedenen Ebenen zu erkennen und zu verstehen.

 

Die EEH arbeitet mit körperorientierten Methoden und dem Gespräch. Dadurch wird es möglich, den Kreislauf von Stress, Körperanspannung
und Bindungsverlust zu unterbrechen und die Klientinnen/Klienten zu unterstützen, wieder mehr Sicherheit und Halt im eigenen Körper zu finden. 

 

Bewährte Anwendungsgebiete:

 

Für Eltern: 

In der Schwangerschaft

  • Kontakt und Bindungsaufbau zum ungeborenen Kind
  • Stress- oder Angstzustände in der Schwangerschaft
  • Risikoschwangerschaft
  • Begleitung nach einer Fehlgeburt
  • Begleitung bei unerfülltem Kinderwunsch 
  • Vorbereitung auf Kaiserschnitt

Nach der Geburt

  • Stärkung und Aufbau der Eltern-Kind-Bindung
  • Verarbeitung von traumatischen Geburtserfahrungen
  • Begleitung von Schreibabys 
  • Probleme mit dem Schlaf- und Wachrhythmus
  • Still- und Ernährungsprobleme 
  • Herausforderungen im Zusammenhang mit der Geburt von Geschwistern 

Alltagssituationen

  • Wiederkehrende Konflikte 
  • Unsicherheit im Umgang
  • Schlafprobleme
  • Entwicklungsverzögerungen
  • Begleitung nach Trennung der Elternteile

 

Für Erwachsene:

  • Erkennen von eigenen Stress- und Bindungsmustern
  • Erschöpfungszustände und Krisen
  • Schlafstörungen
  • Traumaintegration
  • Wunsch nach mehr Kontakt- und Bindungsfähigkeit
  • Themen rund um die eigene Schwangerschaft und Geburt
  • Aufarbeitung der eigenen Bindungsbiographie
  • Paarkonflikte

 

 

Der tatsächliche Bedarf an Begleitung wird individuell und nach Bedürfnis vereinbart. Die Behandlungen dauern zwischen 60 und 90 Minuten. 
Ich verrechne einen Stundenansatz von CHF 132.-. Absagen weniger als 24 Std vorher und versäumte Termine werden verrechnet.

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.eeh-schweiz.ch